Häufige Fragen

An dieser Stelle will ich im Vorfeld einige Fragen beantworten, die einem beim Betrachten meiner Seiten so in den Sinn kommen könnten oder die mir häufiger vor und nach Shootings gestellt werden. Sollte Deine spezielle Frage nicht dabei sein, einfach per Mail bei mir anfragen, ich beantworte sie Dir gerne. Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Ich möchte auch gerne mal fotografiert werden. Machst du so etwas?

Ich arbeite auch sehr viel mit Modellen zusammen, die keine oder wenig Erfahrung haben und einfach nur schöne Fotos von sich selbst haben wollen, ohne das Modeln wirklich als Beruf oder Hobby zu verfolgen. Daher bin ich auch immer an Anfragen von verschiedenen Leuten interessiert. Da ich aber oft mehr Anfragen als Zeit zur Verfügung habe, kann ich leider nicht jede Anfrage positiv beantworten. Deshalb bei Anfragen möglichst immer ein paar eigene Fotos anfügen (Qualität egal, Inhalt zählt) und etwas über die Art der gewünschten Aufnahmen dazu schreiben. Das Ganze dann per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. schicken.

Was kostet ein Shooting bei dir?

Shootings bei mir sind in der Regel kostenlos, da ich die Fotografie als reines Hobby betreibe. Dafür erlaube ich mir, nicht jede Anfrage anzunehmen und möchte für die Fotos Veröffentlichungsrechte zur nicht-kommerziellen Nutzung.

Was bekomme ich nach einem Shooting?

Nach einem Shooting bekommst Du alle unbearbeiteten Aufnahmen (in voller Auflösung) auf CD/DVD oder deinen USB-Stick.

Aus den unbearbeiteten Fotos kannst Du Dir je nach Dauer des Shootings dann einige Bilder zur Nachbearbeitung durch mich aussuchen, die Du dann per Mail oder auch auf CD bekommst. Normalerweise bis zu 20 bearbeitete Bilder bei einem Halbtags-Shooting und bis zu 40 bei einem ganzen Tag. Allerdings kann die Bearbeitung durchaus 1-2 Wochen dauern, je nachdem, ob ich beispielsweise gerade job-technisch viel zu tun haben. Wenn Du Bilder schneller brauchst oder zu einem bestimmten Termin, bitte vorher Bescheid sagen.

Wie viele Aufnahmen machst du bei einem Shooting?

Das hängt natürlich von der Art und Dauer ab. An einem halben Tag entstehen zwischen 200 und 300 Aufnahmen , an einem ganzen Tag zwischen 300 und 500. Davon sind natürlich nicht alle gut und brauchbar, aber ich mache lieber eine Aufnahme zu viel, als eine zu wenig.

Kann ich die Bilder auch selbst bearbeiten?

Gerne - Du kannst sie sogar durch andere bearbeiten lassen. Diese Bilder darfst Du auch veröffentlichen, allerdings bitte ich Dich in dem Fall, den abweichenden Bearbeiter zu nennen.

Was machst du mit den Fotos?

Üblicherweise bearbeite ich Fotos, die mir gut gefallen und stelle die dann auf meine Homepage, in die fotocommunity oder Model-Kartei, oder mache Abzüge davon und packe die in meine Alben/Mappen oder hänge sie im Studio auf. Vielleicht nutze ich sie auch mal für Ausstellungen.

Alle Fotos, die ich von mir aus bearbeite, bekommst Du natürlich auch zur Verfügung gestellt. Also nicht wundern, wenn Du Monate nach einem Shooting noch mal Bilder per Mail bekommen solltest - manchmal entdeckt man beim Stöbern noch so einige versteckte "Perlen".

Warum muss man bei dir einen Vertrag machen?

Damit ich die Fotos veröffentlichen darf, benötige ich die Zustimmung der abgebildeten Person(en) und das wird in dem Vertrag geregelt. Außerdem bekommst Du durch den Vertrag das Nutzungsrecht für die gemachten Aufnahmen, so dass Du sie auch selbst veröffentlichen kannst. Und damit keiner irgendwelchen Unsinn mit den Bildern macht, steht das alles zusätzlich noch in dem Vertrag. Gerne schicke ich Dir eine Vorlage per Mail zu. Mein Vertrag ist relativ ausführlich und sehr fair, weil er beiden Seiten gleiche Rechte einräumt.

Kann ich auch mehr als ein Shooting bei dir machen?

Klar, wenn es Dir und mir gefallen hat. Als Hobby-Fotograf steht für mich auch der Spaß an der Sache im Vordergrund, und wenn der da ist und man Ideen für weitere Bilder hat, die man gemeinsam umsetzen möchte, sind der Anzahl der Shootings bei mir nach oben hin keine Grenzen gesetzt.

Machst Du auch Aktfotos?

Ja gerne. Aber gerade bei Aktfotos spreche ich im Vorfeld gerne Ideen und Art der Aufnahmen durch. Ich lege hier sehr viel Wert auf schöne und ästhetische Aufnahmen, insbesondere das Spiel mit Licht, Schatten, Formen und Perspektive. Einfach nur eine Person nackt zu fotografieren ist nicht mein Anspruch.

Wie läuft so ein Aktfoto-Shooting ab?

Nicht anders als ein normales Shooting auch. Hier gelten die gleichen Regeln, an die ich mich strikt halte: Kein Anfassen, einen Wohlfühlabstand einhalten, nichts machen, was das Model nicht möchte. Wie eigentlich bei allen Shootings geht es bei mir immer relativ locker und entspannt zu. Schließlich soll man sich dabei wohl fühlen - sonst werden die Bilder nichts.

Ich hätte gerne Aktfotos von mir, möchte aber nicht, dass die veröffentlicht werden. Geht das?

Wenn es sich um ein paar Aufnahmen handelt, die man zusätzlich im Rahmen eines "Nicht-Akt"-Shootings machen kann, können wir darüber gerne reden. Auch können wir das Veröffentlichungsrecht einschränken, beispielsweise nur verdeckte Aktaufnahmen (Model ist nackt, aber Busen und Intimbereich sind verdeckt oder liegen im Schatten) oder Aufnahmen, auf denen man Dich nicht erkennt (beispielsweise Body-Parts).

Was ist, wenn du ein Foto von mir veröffentlicht, dass mir nicht gefällt?

Dann sagst Du mir einfach Bescheid und ich nehme es raus. Das ist überhaupt kein Problem.

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 25. Oktober 2010 um 12:09 Uhr